Am 28.10.2019 lud der CDH Mitte in Zusammenarbeit mit der IHK Kassel zu einer gut besuchten Vortragsveranstaltung mit anschließender Frage- und Diskussionsrunde ein. Themen der beiden Vorträge waren Leadgenerierung und Prozessoptimierung, Vertriebs-Apps sowie die Präsentation eines maßgeschneiderten CRM (Costumer-Relationship-Management) -Programms.

Kein moderner Vertrieb ohne Digitalisierung

Nach Begrüßung durch die Herren Carsten Heustock, Standortpolitik und Unternehmensförderung, IHK Kassel, und Jan Kristan Hannes, CDH Mitte, begann der Info-Abend mit einem Impulsvortrag von Dr. Martin Bober, Insignio GmbH.  Er informierte die Gäste anhand von Kunden-Beispielen über Themen wie B2C Kaufverhalten und B2B Vertrieb, Relevanz des digitalen Auftritts im Kaufprozess, Best‐Practice entlang der Customer Journey, digitale Kampagnenführung sowie digitaler Kundenservice und Kundenbindung.

Daran schloss sich der Vortrag unseres Mitglieds, Sven Patrick Rinker, über sein selbst entwickeltes CRM-System „Thalios“ (vormals Rikuma) an. Eine dringend notwendige Vereinfachung und Beschleunigung interner Arbeits- und Zeitabläufe und um eine – wie er es treffend nennt – „digitale Aktentasche“ für den Außendienst zu bekommen, bewogen ihn seinerzeit dazu, ein CRM-System in seiner Agentur einzuführen. Da die auf dem Markt vorhandenen Systeme jedoch zu kompliziert und mit unnötigen Inhalten überfrachtet waren, konzipierte er ,gemeinsam mit einem externen Dienstleister und heutigen Geschäftspartner, ein auf seine Bedürfnisse zugeschnittenes Programm. Praxisnah und überzeugend zeigte er den Teilnehmern auf, welche Anforderungen er an das System gestellt hat, wie diese umgesetzt wurden, wie der Einsatz in der Praxis aussieht und welche Vereinfachungen und Verbesserungen „Thalios“ für seine internen und externen Arbeitsabläufe letztendlich gebracht hat.

Der Mensch bleibt einer der wichtigsten Faktoren

Die abschließende Frage- und Diskussionsrunde verdeutlichte erneut die Tatsache, dass Digitalisierung im Vertrieb als Chance zu betrachten ist und die Rolle des Mensch hierin sich zwar verändert, jedoch weiterhin ein wichtiger Faktor ist und bleibt.

Vortrag Dr. Martin Bober
Vortrag Sven Patrick Rinker