Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Einladung zur virtuellen Diskussionsrunde:

Der Vorsitzende der Bezirksgruppe Gießen, Markus Will, im Gespräch mit einer Einkäuferin mit langjähriger Erfahrung unter anderem im Bereich der Automobil-Zulieferindustrie:

Freitag, 10. Dezember 2021
14.00 Uhr
Online über Zoom

In den vergangenen 15 Jahren wurde viel Industrie Richtung Asien verlagert. Im Laufe der Zeit zeigte sich aber vermehrt, dass diese Entwicklung nicht ganz unproblematisch war. Deutliche Kostenvorteile bestehen teilweise nicht mehr und auch die Liefersicherheit hat nachgelassen.

In diesem Zusammenhang stellen sich interessante Fragen, wie z.B.: 

  • Ist damit zu rechnen, dass Teile der industriellen Produktion wieder zurück nach Europa kommen?
  • Bestehen die Kostenvorteile derzeit noch?
  • Bei einer Betrachtung, ob Ware aus Asien oder lokal bezogen wird; welche Faktoren, außer dem reinen Teilepreis, sind vom Einkauf noch zu betrachten?
  • Wie können sich deutsche/europäische Lieferanten bei Kunden präsent machen, die in den letzten Jahren vorwiegend in Asien eingekauft haben?
  • Wie geht ein Einkäufer vor, wenn er neue Lieferanten aus D/EU sucht? Google, WLW, LinkedIn?

Wir freuen uns daher sehr, dass uns die Antworten hierzu aus der Sicht einer Einkäuferin gegeben werden, denn gerade für uns als Verkäufer ist es wichtig, unsere Kunden und deren Einkaufsorganisation zu verstehen, um uns hier weiterentwickeln zu können.

Gerne können Sie im Vorfeld eigene Fragen an unsere Referentin formulieren. Bitte schicken Sie diese bis zum 8. Dezember an Michaela Schierbaum, schierbaum@cdh-mitte.de.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Markus Will und Detlef Persin

 

Hinterlasse einen Kommentar

vierzehn + 1 =