Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der CDH Mitte und die Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg laden Sie herzlich zur Veranstaltung „Digitalisierung im Vertrieb: CRM, Apps & Co. ein.

Die Digitalisierung des Vertriebs ist vielschichtig. Von der strategischen Ausrichtung über die Entwicklung von Prozessen und Tools sowie der Kommunikation gilt es viele Herausforderungen zu meistern. Zwei spannende Impulsvorträge stehen auf dem Programm.

Impulsvortrag:
Dr. Martin Bober
aus dem Unternehmen Insignio GmbH wird anhand von Best-Practice Beispielen über Themen wie Leadgenerierung, Vertriebs-Apps und Prozessoptimierungen sprechen.

Impulsvortrag:
Der Handelsvertreter Sven Patrick Rinker wird das CRM-Programm „Rikuma“ (neu Thalios) vorstellen, welches er speziell für den Berufsstand des Handelsvertreters entworfen hat, um seine Handelsagentur vollständig ins digitale Zeitalter zu holen und effizienter und zeitsparender zu arbeiten, da er keine passende Lösung auf dem Markt fand.

Podiumsdiskussion:
Im Anschluss möchten wir gerne mit Ihnen und Vertretern der IHK und des CDH Mitte diskutieren.

https://www.ihk-kassel.de/veranstaltungen/?vv_event_id=39653

Anmeldung

 

CRM-Systeme sind für den Aufbau eines erfolgreichen Vertriebs essentiell. Doch was sind die Anforderungen? Und welche Lösungen gibt es am Markt?
Egal, ob frisch gegründetes Startup oder Handelsvertreter mit explodierender Auftragslage: Irgendwann wachsen einem die Kunden sprichwörtlich über den Kopf.  E-Mails müssen organisiert, Termine vereinbart, Angebote und Rechnungen erstellt, Zahlungseingänge überwacht sowie Support geleistet werden. So entstehen riesige Datenmengen, die einerseits wertvoll sind, andererseits aber auch eine große Last darstellen.
Denn sobald die täglich anfallenden Aufgaben nicht mehr aus dem Gedächtnis bewältigt oder auf einen Notizblock festgehalten werden können, kommt es zu großen Kontrollverlusten. Dinge werden vergessen sowie wichtige Absprachen und Termine nicht eingehalten. Dies schadet auf Dauer nicht nur dem Kunden, sondern auch dem eigenen Unternehmen. Spätestens jetzt sollte der Einsatz eines Customer-Relationship-Management-Systems (CRM)in Betracht gezogen werden.

Mit einem CRM-System lassen sich Kundenbeziehungen einfach verwalten und pflegen, sodass auch in Zeiten starken Wachstums nichts verloren geht. Einmal getätigte Anrufe, gesendete E-Mails, stattgefundene Besprechungen oder erhaltene Anfragen – alles lässt sich zurückverfolgen und bei Bedarf abrufen.
Aber CRM-Systeme sind doch nur was für Mittelständler und Großkonzerne? Dieses Vorurteil stimmt nur zur Hälfte. Viele Lösungen sind an Unternehmen mit drei- oder vierstelliger Mitarbeiterzahl ausgerichtet. Jedoch gibt es inzwischen einige CRM-Systeme auf dem Markt, die auf die Anforderungen von kleinen bis mittleren Unternehmen zugeschnitten sind.
Zu den Anforderungen eines modernen CRM-Systems gehören etwa eine einfache Bedienbarkeit, die Verfügbarkeit auch für Smartphone und Tablet, ein ansprechendes Design sowie die Anbindung an zahlreiche Online-Dienste. Und nicht zuletzt: Ein fairer Preis. Schließlich ist das Budget gerade bei Startups und Freelancern begrenzt.

Starten Sie mit uns in den in den Tag! Wir laden Sie herzlich zur Veranstaltung „Digitalisierung im Vertrieb“ der IHK Kassel in Zusammenarbeit mit dem CDH Mitte.

Information:
Oliver Stoehr, Tel. 0561 – 7891322, stoehr@kassel.ihk.de
Anmeldung: direkt über die Website der IHK Kassel bis zum 21.10.2019.
Teilnahmegebühr:  Die Teilnahme ist kostenfrei,  eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.